Original-Ersatzteil-Kataloge

Wählen Sie Ihre Fahrzeug-Marke um nach Orignal-Ersatzteilen zu suchen.


Liebe Kundin, lieber Kunde, im Rahmen unseres Vertrages mit dem Lieferanten der Ersatzteil-Katalog-Software haben wir uns verpflichtet, diese nur unseren (potentiellen) Kunden und nicht der öffentlichen Nutzung zur Verfügung zu stellen.
  • Wir bitten Sie daher, sich zu registrieren. Wenn Sie bereits ein Konto in einem unserer Ersatzteile-Shops haben, können Sie sich mit diesem auch hier im Katalog anmelden.
  • Mit dieser Registrierung können Sie in allen Shops unter www.online-teile.com einkaufen. Selbstverständlich geben wir Ihre Daten nicht weiter, siehe auch unsere Datenschutzerklärung.
  • Falls Sie eine Werkstatt betreiben oder Mitglied eines anerkannten Markenclubs sind oder innerhalb der EU-Zollunion eine mehrwertsteuerfreie Rechnung benötigen, finden Sie hier weitere Informationen.
  • Falls Sie ADAC-Mitglied sind, erhalten Sie die unter https://www.online-teile.com/ADAC/ ausgelobten Rabatte. Die Mitgliedsnummer wird benötigt, bevor Sie Ihre Bestellung absenden.

Die ideale Beschaffungsmöglichkeit für Originalersatzteile im Versandhandel !

Online direkt vom Markenhändler

Auf der Plattform online-teile.com sind Originalersatzteile fast aller Kfz-Hersteller erhältlich. Wir haben uns das im BMW Autohaus Vogel in Zwingenberg einmal angeschaut.
 
Vom Postillion zum Manager, so beschreibt die Unternehmenschronik den Blick in die weit über 150-jährige Geschichte des Sauerländer Familienunternehmen Hoevel. Die Geburtsstunde der heutigen Firmengruppe Hoevel schlug am 18. Mai 1852 als Heinrich Hoevel eine Wagen- und Hufschmiede mit angeschlossenem Handel gründete. Als damals anfangs noch geahnter Fortschritt die eigentlichen Pferdestärken gegen automobilen Antrieb ersetze, wurde 1903 das erste Auto verkauft.
 
Es folgte eine Ära von Kfz-Betrieben im Sauerland, in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in Zeitz. In seiner Rolle als Verantwortlicher der fünften Generation der Familie leitete der Diplomkaufmann und Kfz-Meister Andreas Hoevel über viele Jahre einen Händlerbetrieb mit vier Fabrikaten. Im Jahr 2009 startete er mit einem neuen Geschäftsmodell durch und rief die Plattform onlineteile.com ins Leben, auf der seinen Worten zufolge mittlerweile zwölf Millionen verschiedene Ersatzteilpositionen von 28 Kfz-Herstellern erworben werden können.
 
Zudem werden in Kürze noch weitere sieben Marken an den Start kommen. „Das Familienunternehmen Hoevel ist seit seiner Gründung im Geschäft mit der Mobilität. Heute betreiben wir neben einem internationalen Großhandel für Autoersatzteile sowie Öle gemeinsam mit verschiedenen Fabrikatshändlern Online- Shops für Originalteile, die ersten in Deutschland", erklärt er beim Gespräch mit amz. Auf der Plattform arbeite man jeweils mit einem Händler der Marken Alfa-Romeo, Audi, BMW, BMW Motorrad, Fiat, Fiat Commercial, Ford! Ford Nutzfahrzeuge, Hyundai, Kia, Mazda, Mercedes-Benz! Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Skoda, Peugeot, Seat, Smart, Subaru, Suzuki, Toyota, Volvo und Volkswagen/Volkswagen Nutzfahrzeuge zusammen, der das Versandgeschäft auch in die europäische Union schnell und professionell erledigt.
 
Die Fabrikate Dacia, Dodge, Jeep, Lancia, Ram und Renault sollen innerhalb der nächsten Monats eröffnet werden, und für Chevrolet, Honda, Landrover, Porsche, Rolls- Royce und Ssanyong werden noch Partner gesucht, macht er deutlich.
 
„Wir sprechen hier von zwölf Millionen bestellbaren Ersatzteilen von 32 Marken. Registrierungskosten oder laufende Gebühren fallen nicht an. Dagegen gibt es Rabatte für Werkstätten und eingetragene Clubs, kostenlosen Support per email sowie schnellstmöglichen Versand der Teile mit geringen Versandkosten. Auch die Bedienbarkeit ist einfach. Es ist nur eine Registrierung für alle Shops erforderlich, um nur einige der Vorzüge zu nennen. Der Kunde kann nach der Erstanmeldung in alien Shops mit seinen LogIn-Daten und den eingestellten Rabatten ohne grossen Aufwand bestellen ", erklärt Hoevel. Zudem weist er darauf hin, dass mittels neuer Ersatzteilkataloge die Kunden nach Fahrgestellnummer oder Suchbaum genau die für ihr Fahrzeug passenden Teile mit Hilfe von Grafiken heraussuchen und bestellen können.
 
Derzeit haben sich bereits deutschlandweit 22 Handler sowie drei in England mit sieben Fabrikaten der Internetplattform angeschlossen.  Weitere sollen noch in Frankreich diesem Muster folgen.„Wir beliefern ganz Europa zu deutschen Preisen, die im Vergleich zu den europaischen Landern am billigsten sind.”, so Andreas Hoevel.
 

Zum Onlineteil auch das Spezialwerkzeug dazu

Wie das im Einzelnen in der Praxis umgesetzt wird, haben wir uns beim BMW Autohaus Vogel in Zwingenberg angeschaut. Die Vogel Autohäuser GmbH 8c 8: Co KG betreibt noch zwei weitere Standorte in Germersheim sowie Landau in mittlerweile vierter Generation als Familienunternehmen. „Wir betreiben seit 1994 das Ersatzteilgeschäft mit freien Werkstätten und haben mittlerweile 2800 angeschlossene Betriebe deutschlandweit. Anfangs von mir alleine betrieben, beschäftigen sich bei uns jetzt zwölf Mitarbeiter inklusive Aussendienst in diesem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld", führt Thomas Nett, Verkaufsmanager Fremdwerkstätten bei Vogel Autohäuser aus. Mit seinen 34 Jahren Betriebszugehörigkeit ist er bereits gemeinsam mit dreien der vier Generationen des Familienunternehmens tätig. Vor drei Jahren wurde er auf die Onlineplattform von Andreas Hoevel aufmerksam und konnte sich sofort damit anfreunden, so dass man bei Vogel Autohäuser in eine Partnerschaft einstieg. Seitdem geht es semen Worten zufolge rapide aufwärts und das Standbein Teilevertrieb an freie Werkstätten wird zunehmend grof3er. Er bezeichnet die Onlineplattform als zukunftsweisend und weist dabei auf die damit mögliche Preiskalkulation sowie auch enthaltene Einbauanleitungen bin, für die zwei Kfz-Meister aus seinem Hause verantwortlich sind.

Um dem Servicenutzen noch einen draufzusetzen, bietet man freien Werkstätten auch die jeweils erforderlichen Spezialwerkzeuge zum Verleih an, damit man dort fachgerecht die georderten Teile einbauen kann. Das alles funktioniert in professionellen Verpackungsboxen mit jeweiliger Bedienungsanleitung. „Dazu haben wir einerseits neue Tools zugekauft, andererseits konnten wir von den Werkzeugsätzen unseres ehemaligem Hardhausener Betriebes zurückgreifen, der vor einiger Zeit aufgelöst wurde", merkt Teileprofi Nett an und fiihrt weiter aus: „Für die freie Werkstatt ist das Gesamtpaket eine ideale Lösung. Hier fehlt tagsüber meist die Zeit, um loszufahren und Ersatzteile zu besorgen. Die können dann nach Feierabend bequem im
Internet bestellt und zügig geliefert werden. Wenn sie dann noch bei Reparaturen, die eher selten dort anzutreffen sind auf die jeweiligen Spezialwerkzeuge zurückgreifen können und bei Bedarf noch den einen oder anderen Reparaturtipp bekommen, dürfte das eine runde Sache sein."
copyright Jürgen Rinn/ AMZ 12.1.2017