Wie lese ich eine Volkswagen Teilenummer ?

Die Teilenummer liest man in mehreren Blöcken. Zunächst gibt es drei Blöcke mit jeweils 3 Zeichen. Danach gibt es ( nicht immer ) einen Index an Stelle 10 und 11, danach  ( gleichfalls nur wenn notwendig ) ein Kennzeichen z.B. für Farbe oder Softwarevarianten bei Steuergeräten.

Beispiel eines Steuergerätes

Vornummer Mittelnummer Endnummer Index Softwarevariante
       5K0                 937                 087            AC                Z15
 

VORNUMMER

Die zwei linken Stellen der Vornummer kennzeichnen den jeweiligen Fahrzeugtyp, z.B.:
3D = Phaeton / D1
1H = Golf III / A3 – VW330
1J = Golf IV / A4 - PQ34
3B = Passat / B5
8L = Audi A3 / PQ34
1M = Seat Leon / PQ34
17 = Golf I / A1 - Typ17
19 = Golf II / A2 - VW320 - 19E
Die rechte Seite der Vornummer bezeichnet die Karosserieform (Varianten PKW ohne NFZ)
0 = Fahrzeug allgemein 1 = Linkslenker 2 = Rechtslenker 3 = Zweitürer 4 = Viertürer
5 = Stufenheck 6 = Fließheck 7 = Sonderform (Cabrio, Pick-up...) 8 = Coupe 9 = Variant
Dabei ist zu beachten, dass alle Ziffern in einem Fahrzeug vorkommen können. Die Zuordnung der Ziffer erfolgt Teilespezifisch. Ein Seitenteil bekommt beispielsweise die Ziffer für die Heckform, Teile im Bereich Schalttafel werden nach der Position des Lenkrades bezeichnet usw. Sollte die dritte Stelle nicht numerisch sondern alphabetischer Natur sein, so wird ein Derivat oder ein marktangepasstes Modell (z.B. Mexiko, China) bezeichnet. Diese Bennung gilt nur für den PKW-Bereich. Bei den NFZ (Nutzfahrzeuge) werden damit andere Varianten bezeichnet.
 

MITTELNUMMER

Die linke Seite der Mittelnummer bezeichnet die Hauptgruppen (Konstruktionsbereiche)
0 = Wagen vollständig und Zubehör 1 = Motor 2 = Kraftstoffbehälter, Abgasanlage, Heizung 3 = Getriebe 4 = Vorderachse, Lenkung
5 = Hinterachse 6 = Räder, Bremsen, Niveauregulierung 7 = Rahmen 8 = Aufbau 9 = Elektrische Anlage
Die rechte Seite der Mittelnummer bezeichnet die Untergruppen. Es ist zu beachten, daß gleiche Untergruppennummern, in verschiedenen Hauptgruppen, unterschiedliche Bedeutungen haben. Nicht jede Untergruppennummer existiert in jeder Hauptgruppe.

Hauptgruppe 1 = Motor

00 = Zusammenbauten 01 = Kurbelgehäuse, Zylinder und Kopf 03 = Kurbelgehäuse, Zylinder und Kopf (Diesel) 05 = Kurbelwelle, Lager und Pleuel 07 = Kolben, Ringe und Bolzen 09 = Nockenwelle und Ventile 15 = Ölpumpe und Ölentlüfter 17 = Ölkühler 19 = Luftkühlung und Abdeckblech 21 = Wasserkühlung und Wasserpumpe 27 = Kraftstoffpumpe und Leitungen 28 + 29 = Vergaser und Ansaugleitungen 30 = Einspritzanlage (Diesel) 31 = Abgasreinigung (Auslaß) 32 = Abgasreinigung (Einlaß) 35 = Regler und Einspritzanlage (mech.) 41 = Kupplung 42 = Automatische Kupplung 45 = Turbolader und Hilfsaggregate 63 = Massenausgleich90 = Reserviert  98 = Reparatursätze (ET)  99 = Befestigung

Hauptgruppe 2 = Kraftstoffbehälter, Abgasanlage und Heizung

00 = Zusammenbauten 01 = Kraftstoffbehälter 09 = Kraftstoffabsper., Bef.teile, K.pumpe
51 = Abgasanlage Heckmotor 53 = Abgasanlage Frontmotor 55 = Heizung (Motor) selbstgenügsam 56 = Heizung (Motor) Aggregat  59 = Frischluftanlage  60 Klimaanlage 61 = Zusatzheizung (Standheizung)  65 = Heizung (Wasser)  70 + 71 = Reserviert VWoA  72 - 79 = Reserviert VWoA  90 = Reserviert 98 = Reparatursätze (ET) 99 = Befestigung 

Hauptgruppe 3 = Getriebe

00 = Zusammenbauten 01 = Getriebegehäuse und Deckel 05 = Steuerung Elektro-Synchron 07 = Räder und Wellen 09 = Räder und Wellen Teil-Synchon 11 = Räder und Wellen Voll-Synchron 13 = Räder und Wellen Elektro-Synchron  17 = Ölkühler 21 = Getriebegehäuse Automatik-Getriebe 23 = Automatik-Getriebe und Wandler 25 = Steuerung Automatik-Getriebe 31 = Scheibensätze und Kette 90 = Reserviert 98 = Reparatursätze (ET)  99 = Befestigung und Aufhängung

Hauptgruppe 4 = Vorderachse, Lenkung

00 = Zusammenbauten  01 = Vorderachskörper 05 = Vorderradlager (nur Traghebel) 07 = Vorderradlagerung 09 = Ausgleichgetriebe und Getriebekühler 11 = Vorderfeder  (elektrohydraulisch) 13 = Stoßdämpfer 15 = Lenkung, Spindel und Rollen 17 = Zahnstangenlenkung mit Hilfsrahmen 19 = Lenkung (Zahnstange) 22 = Servolenkung 23 = Servolenkung 25 = Lenkdämpfer 98 = Reparatursätze (ET)    90 = Reserviert 99 = Befestigung

Hauptgruppe 5 = Hinterachse

00 = Zusammenbauten 13 = Stoßdämpfer  01 = Hinterachse 05 = Hinterachsträger 07 = Hinterachsgetriebe 11 = Hinterachsfeder 12 = Federbein hinten 15 = Lenkbare Hinterachse 17 = Ausgleichgetriebe Hinterradantrieb 19 = Ausgleichgetriebe Automatisches Getriebe 21 = Kardanwelle  25 = Hinterachsantrieb Ausgleichgetriebe 90 = Reserviert 98 = Reparatursätze (ET)  99 = Befestigung

Hauptgruppe 6 = Räder, Bremsen, Niveauregulierung

00 = Zusammenbauten 01 = Scheibenrad und Reifen 05 = Bremse (mechanisch) 07 = Bremse (Druckluft- und Motorbremse) 09 Bremse (hydraulisch) 11 = Bremszylinder und Leitungen 12 = Bremshilfen 14 = Bremskraftregelsysteme 15 = Scheibenbremse und Leitungen 16 = Niveauregulierung 90 = Reserviert  98 = Reparatursätze (ET)  99 = Befestigung  

Hauptgruppe 7 = Rahmen

00 = Zusammenbauten 01 = Rahmen (Typ 1) 03 = Rahmen (Typ 2), Kipperhilfsrahmen, Zubehör 05 = Rahmen (Typ 3) 07 = Stoßfänger alt 11 = Handhebelwerk 90 = Reserviert  13 = Handhebelwerk Automatikgetriebe 21 = Fußhebelwerk 23 = Fußhebelwerk Automatikgetriebe 77 = Test  98 = Reparatursätze (ET) 99 = Befestigung

Hauptgruppe 8 = Aufbau

00 = Zusammenbauten01 - 04 = Bodengruppe 05 - 06 = Vorderteil 07 = Stoßfänger   09 - 10 = Seitenteil 13 - 14 = Hinterteil 15 + 19 = Heizung, Zusatzh., Be-/Entlüftung  17 = Dach 16 + 20 = Klimaanlage in Karosserie 21 = Kotflügel, Schutzblech 23 = Deckel vorn  25 = Anbauteile, Bodengruppe,Verdeck 27 = Deckel hinten,Flügeltür hinten  29 = Lade- und Seitenwandklappen 31 = Tür Rohbau vorn 33 = Tür Rohbau hinten 37 = Tür- und Fensterteile vorn 39 = Tür- und Fensterteile hinten 41 = Flügeltür 43 = Schiebtür 45 = Fensterscheiben und Dichtungen 47 = Verstellbare Seitenfenster 53 + 54 = Zier- und Seitenschutzleiste  57 + 58 = Innenausstattung  59 = Innenausstattung Krankenwagen  60 = Sonderausstattung und Dachreeling 61 + 62 = Sonderausstattung 67 + 68 = Innenverkleidung 71 + 72 = Verdeck 75 = Schiebedach (Stoff) 77 = Stahlkurbeldach 80 = Sicherheitsausstattung Innenraum 81 + 82 = Vordersitz 83 = Mittelsitz 85 + 86 = Hintersitz  87 = Krankensitz, Notsitz 89 = Krankentrage 90 = Finanztechnische Steuerungsnummer 98 = Reparatursätze (ET)  99 = Befestigung und Abdichtung 

Hauptgruppe 9 = Elektrik

00 = Zusammenbauten, Schaltpläne 01 = Elektroantrieb 03 = Generator 05 = Zündanlage und Entstörung 06 = Elektrische Teile G-Lader, Abgasreinigung 07 = Regeleinrichtungen 09 = Codierprogramm Steuergeräte 10 = EVAN-System 11 = Starter 15 = Batterie 19 = Elektrische Anzeigegeräte, Öldruckschalter  25 = Intrumententafeleinsätze 27 = Elektrische Zusatzgeräte (autom. Getriebe), ab 1980 elektrische ABS 37 = Zentralelektrik 41 = Scheinwerfer 43 = Kennzeichenleuchte 45 = Brems- und Schlußleuchte, Rückstrahler 47 = Innenleuchte   49 = Parkleuchte  51 = Signalhorn 53 = Blinkleuchte 57 = Scheibenwischer 59 = Elektrische Belüftung, Schiebedach, Fensterheber, Sitzhöhenverstellung 62 = Elektrische Zentralverriegelung 63 = Elektrische Teile (Zentralverriegelung) 65 = Elektrische Wasserheizung, Motorheizung USA (Tauchsieder) 71 = Modul-Leitungen 71 + 72 = elektrische Leitungen 73 = Kontaktgehäuse 90 = Reserviert  97 = Austausch Steuergeräte 98 = Reparatursätze (ET)  99 = Befestigung und Abdichtung

Hauptgruppe 0 = Wagen vollständig und Zubehör

00 + 01 = Wagen vollständig und Typ-Unterlagen 08 = Lagenbild  10 = Schilder und Aufkleber  11 = Wagenheber 12 = Werzeuge und Bordliteratur 16 - 21 = Zubehör Firma Votex 35 = Radioanlage Sprechfunkanlage 36 + 66 = Zubehör Firma Votex 67 - 70 = Firma Westfalia Campingwagen 71 - 84 = Zubehör Firma Votex 90 = Reserviert 98 = Reparatursätze (ET) 99 = Befestigung
 

ENDNUMMER

Die linke Seite der Endnummer ist eine reine Zählnummer. Dabei wird bei der Vergabe der Teilenummer, für ein namentlich gleiches Teil (z.B. Fensterkurbel) immer die gleiche Endnummer  verwendet. Ungerade Endnummern kennzeichnen linke, gerade Endnummern rechte Teile. Das trifft natürlich nur dann zu, wenn die Teile auch entsprechend verbaut werden.
 

INDEX

Der rechte Index wird  vergeben, um unterschiedliche Varianten desselben Teil zu kennzeichnen, so zB Farbvarianten oder unterschiedliche Software in Steuergeräten
Dies kann in der Verwendung unterschiedlicher Materialien oder einbaugleichen Kaufteilen begründet sein.
Austauschteile bzw wiederaufgearbeitete Teile werden mit einem X gekennzeichnet.
 

Farbkennzeichen

Das Farbkennzeichen gibt falls erforderlich die Farbe des Teils an. Dies ist im Regelfall bei Verkleidungs- oder Zierteilen der Fall, da hier mehr als eine Farbe verwendet wird (z.B. schwarz, beige, Alu gebürstet, Carbon, etc.). GRU gibt z.B. an, daß es sich um ein Grundiertes Teil handelt, welches noch lackiert werden muß.
 

Normteile

Normteile sind i.d.R. nicht mit der Teilenummer gekennzeichnet. Die ersten sechs Ziffern sind rein zählend, die letzten zwei Ziffern stellen den Index dar. Normteile die mit 9xx.xxx beginnen sind dabei normähnliche Teile, die aus konstruktiver Sicht nicht durch ein echtes Normteil ersetzt werden können. Normteile die mit 052.xxx beginne sind Fetten, Ölen, etc. zuzuordnen. G = Schmiermittel, Kühlflüssigkeit; D = Dichtungsstoff und Klebematerial; B = Bremsflüssigkeit und Bremspaste

 

Der Shop wurde bei kaeufersiegel.de mit 4.81 von 5 Sternen bewertet - basierend auf 656 Bewertungen